Tag 997: Seit wann sind Fakten verhandelbar? [A]

Dieses Mal werden mehrere kürzere Beiträge erscheinen, vielleicht alle heute noch.

Ich erlebe immer häufiger in “Diskussionen”, dass ich VERZWEIFELT versuche, offenkundige Desinformation richtigzustellen. Ich zitiere Studien und seriöse Experten – seriöse Experten sind grob gesagt Experten, die eigene Fehleinschätzungen zugeben können und neuen Erkenntnissen anzupassen in der Lage sind. Sie bewegen sich im Mehrheitskonsens der Wissenschaft, in einem Geflecht von Fakten, und stützen sich nicht nur auf eine Studie. Seriöse Experten sagen durchaus auch mal etwas, was wehtut, weil es dem eigenen Wunschdenken widerspricht. Nein, die Pandemie war im Sommer 2020 nicht vorbei, nein, die Impfungen beenden die Pandemie nicht, nein OMICRON wurde nicht milder. Nein, es gibt zum Masken tragen keine Alternative, wenn man keine Lockdowns oder Massensterben will. Wie gesagt, ich geb mir wirklich Mühe bei der Recherche. Das, was ich dann sage, wird anscheinend nicht gelesen oder in Präsenz überhört. Viele “Diskussionen” enden damit, dass das Gegenüber sagt: “Das ist nur meine Meinung. Du hast eine andere.”

Stellt Euch vor…. Du bist Meteorologe und zeigst ein Satellitenbild. Dein Gesprächspartner behauptet steif und fest, dass ein Tiefdruckgebiet im Uhrzeigersinn rotiert. Es ist aber physikalische Tatsache, dass das Tiefdruckgebiet gegen den Uhrzeigersinn rotiert – was sich im Satellitenbild auch sehr gut belegen lässt.

Stellt Euch vor… Du bist Jurist, und Dein Gesprächspartner behauptet steif und fest, dass im Paragraph so und so vom Strafrecht diese Passage steht. Du kennst das Gesetzbuch aber auswendig und weißt, dass da etwas ganz anderes steht.

Stellt Euch vor … Du bist Klimatologe oder Physiker, und weißt genau, dass Unmengen an Kohlendioxid in die Erdatmosphäre geblasen die Wärmeabstrahlung ins Weltall verhindert. Dein Gegenüber behauptet aber steif und fest, dass diese riesigen CO2-Mengen, die es mangels menschlicher Erzeugung Millionen Jahre lang nicht gegeben hat, keine Rolle bei der Erderwärmung spielen.

Stellt Euch vor… Du bist Lungenfacharzt und weißt genau, dass Rauchen – auch Passiv Rauchen – schädlich für die Gesundheit ist, sich daraus COPD entwickeln kann. Dein rauchender Gesprächspartner behauptet aber steif und fest, dass Rauchen unbedenklich ist, weil seine Oma hat jahrzehntelang geraucht und die ist damit immerhin 90 geworden. Wir wissen nicht, warum manche Menschen trotz Suchtverhalten keine Krankheitsfolgen entwickeln, aber wir wissen, dass es den Zusammenhang zwischen Rauchen und Krebs/COPD gibt. Mit dem Argument hätte man auch die große Polio-Impfkampagne nie eingeführt – bei Polio sind nur 5% überhaupt erkrankt, und nur 1% der Kinder schwer mit bleibenden Lähmungen. Letztendlich zählte glücklicherweise der Schutz der Mehrheit mehr als Anekdoten von heldenhaften Rauchern, die damit alt geworden sind. Daher haben wir jetzt einen strengen Nichtraucherschutz.

Stellt Euch vor… Du bist Angehöriger eines Kindes mit Herzfehler. Es ist klar ein Kind mit erhöhtem Risiko, weil Covid19 das Herz angreifen kann. Der Kinderarzt verweigert das Attest für zum Fernbleiben vom Unterricht mit dem Argument, dass Kinder die Gemeinschaft der Schule brauchen und normal weiterleben sollen. Du weißt aber, dass in den Schulen nicht mehr getestet wird, keine Masken getragen werden, viele Kinder ungeimpft sind, viele Eltern ihre Kinder trotz Symptomen in die Schulen schicken. Die anderen Kinder bzw. deren Eltern, die keine sichere Schule fordern, gefährden das Leben Deines Kindes. Es kommt zum Schlimmsten. Dein Kind wird angesteckt und erholt sich von der Infektion nicht mehr. Es hat nun LongCOVID und kann gar nicht mehr am Unterricht teilnehmen. Dein Gesprächspartner sagt: Hätte ich jetzt für immer Maske tragen sollen? Nein, nur während der gottverdammten Infektionswellen, damit diese abgeschwächt werden!

Stellt Euch vor … Du bist Arzt und behandelst derzeit tagtäglich dutzende schwerkranke Kinder, die wegen Covid19, Influenza oder RSV so verengte und entzündete Atemwege haben, dass sie beinahe ersticken. Du bist nicht sicher, ob es einfach mehr Viruszirkulation gibt, weil die Maßnahmen gefallen sind, oder weil so viele Kinder ihr Immunsystem durch eine Covid19-Infektion geschwächt haben. Es ist Dir in dem Moment auch nicht wichtig, warum so viele Kinder gleichzeitig krank sind. Du weißt nur, dass es keine personellen Kapazitäten mehr gibt, Du findest auch keine freien Betten mehr, musst Kinder im Gang der Ambulanz behandeln oder gar am Boden sitzen lassen, bis sie aufgerufen werden. Du weißt, dass Du nicht alle Kinder bestmöglichst behandeln wirst können. Triage-Situationen häufen sich. Du bist verzweifelt, denn Du weißt, was hilft: Die Viruszirkulation eindämmen, wie man es im ersten Pandemiejahr noch konsequent versucht hat, als die gleiche Situation bei Erwachsenen gedroht hat. Großveranstaltungen, Menschenansammlungen meiden und Maske tragen. Und dann sagt Dein Gesprächspartner: Soll ich jetzt für immer Maske tragen? Es gäbe auch andere Viren neben Covid19. Ja, die gibt es und derzeit zirkuliert alles gleichzeitig – darum bitte JETZT Maske tragen. Außerdem hat der Tag 24 Stunden und Du wirst wahrscheinlich nicht im Schlaf Maske tragen. Du wirst in den Öffis Maske tragen, vielleicht hast Du aber eh ein Auto, dann trägst Du nur beim Einkauf Maske. Und wenn Deine Bürokollegen brav regelmäßig testen und bei Symptomen zuhause bleiben, und man gut lüftet oder gar einen HEPA-Filter hat, dann kann man die Maske auch mal absetzen. “Für immer jederzeit” ist ein Strohmannargument.

Stellt Euch vor… dass Konzept der Immunschuld hatte nie eine wissenschaftliche Basis, steht in keinem Lehrbuch der Medizin oder Kindermedizin. Kein Public-Health-Buch fordert dazu auf, sich wiederholt zu infizieren, um sein Immunsystem zu trainieren. Viele Mediziner wissen genau, dass etwa RSV für Säuglinge und Kleinkinder am gefährlichsten ist. Kinder können daran versterben, auch Spätfolgen wie Asthma und Allergien sind möglich. Auch ältere Menschen, obwohl sie sich seltener infizieren, können schwere Verläufe haben. Jeder Arzt wird einem sagen, dass es besser ist diese gefährlichen Viruserkrankungen zu meiden, und – sofern es eine Impfung gibt – sich impfen zu lassen. Nachdem man ja nie weiß, ob es sich um einen banalen Atemwegsinfekt oder eine schwere Viruserkrankung handelt, wird einem auch niemand dazu raten, bei hohem Infektionsgeschehen unvorsichtig zu werden, die Infektion in Kauf zu nehmen. Leider hat man nie zwischen grippalen Infekten und echter Grippe unterschieden. Es macht eben auch nochmal einen Unterschied, ob man sich wiederholt mit Viren ansteckt, gegen die man eine gute Immunität gegen schwere Verläufe entwickelt hat, oder ob es die echte Grippe ist, deren Gefahr die bakterielle Superinfektion ist. Willst Du diese Gefahr wirklich eingehen im vermeintlichen Glauben, in fünf Jahren gegen die nächste Influenzawelle geschützt zu sein?

Realität ist nicht verhandelbar. Die Realität ist keine Meinungsverschiedenheit. Naturwissenschaften lassen auch keine Kompromisse zu. Ein harter Lockdown, wo man die Kinder ausnimmt und die Schickeria weiter Après-Ski feiern kann, funktionierte nicht. Er hat in Österreich zu einem sehr langen Lockdown von Anfang November 2020 bis Ende Jänner 2021 geführt, gefolgt von einem kurzen Lockdown im April 2021 in Ostösterreich, dessen Wirkung durch die vielen Erstimpfungen verstärkt wurde. Später hat man völlig berechtigt festgestellt, dass diese langen Lockdownphasen nicht gut für die Kinder, Jugendliche und generelle psychische und wirtschaftliche Belastung waren. Aber statt zu hinterfragen, wie man den Lockdown hätte verhindern oder verkürzen können und trotzdem die Krankheitslast der Bevölkerung reduzieren, hat man die Lockdowns selbst in Frage gestellt.

Zurück zum Ausgangsthema:

Es ist keine “andere” Meinung, wenn Du etwas behauptest, was sich in den wissenschaftlichen Fakten nicht belegen lässt. Es ist allenfalls eine kühne Behauptung. Diese Meinungsverschiedenheiten, auch False Balance genannt, weil die Behauptungen einer Minderheit genauso hoch gewichtet werden wie die Fakten der Mehrheit, kosten seit bald drei Jahren viele Leben und Lebensentwürfe, denn viele LongCOVID-Betroffene entwickeln MECFS und werden nie mehr gesund. Manche versterben an ihrer Krankheit oder begehen Suizid, weil sie den Leidensdruck nicht mehr aushalten.

Wir können anderer Meinung sein, welche Partei uns eher aus der Krise führen wird, was unsere Lieblingsmusik ist, welchen Sport wir lieber ausüben. Ob Trailrunningschuhe super auf felsigem Untergrund sind. Welche Mannschaft bei der WM gewinnt.

“It is not within the power of practitioners of demonstrative sciences to change opinion at will, choosing now this and now that one; there is a great difference between giving orders to a mathematician or a philosopher and giving them to a merchant or a lawyer; and demonstrated conclusions about natural and celestial phenomena cannot be changed with the same ease as opinions about what is or is not legitimate in a contract, in a rental, or in commerce.” (Richard Feynman, Physiker)

Oder anders gesagt: Wunschdenken ändert physikalische Gesetze und wissenschaftliche Tatsachen nicht.

2 thoughts on “Tag 997: Seit wann sind Fakten verhandelbar? [A]

  1. Sobald Fakten eine unangenehme Wahrheit/ Situation schildern/belegen, werden sie vollkommen ignoriert. Manche suchen sich gezielt Alternative Fakten, die ihr Weltbild bestätigen. Aber mittlerweile müssen die ja nicht mehr suchen, es plärrt aus allen Öffentlichen Medien derselbe unsinnige Schmarrn.
    Es scheint als hätten Fakten keinen Wert mehr, sind keine Konstante an der man sich orientieren kann – und das wird, befürchte ich, in Zukunft noch viel massiver und schlimmer werden. (Obwohl es jetzt schon extrem ist, aber ich bin mir sicher, die “Menschheit” kann noch ne Schippe drauflegen)

    Like

  2. Lieber Forscher, ich erinnere mich an ein Tweet von Dir, in dem Du angekündigt hast, bis zum Tag 1000 darüber zu bloggen. Dieser Tag rückt unaufhaltsam näher. Bitte, mach auch nach dem 1000. Tag weiter.

    Like

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.