Forschung zu Übertragungswegen

Eine der zentralen Fehler in der Pandemiebekämpfung war die mangelnde Anerkennung der Aerosol-Übertragung durch die WHO. Sie haben zwar viele Hygieniker, aber keine Aerosol-Experten in ihren Reihen. Der Übertragungsweg ist aber entscheidend darüber, was der Staat leisten kann und muss, wie man sich selbst und andere schützen kann, und wie effektiv das Contact Tracing funktioniert.

Der verhängnisvolle Moment, indem das Schicksal der Welt entschieden wurde, war die Pressekonferenz der WHO am 11. Februar 2020. In Minute 40:27 sagt Tedros: “COVID is airborne”. Bei Minute 42:00 sieht man Tedros und Mike Ryan reden. In Minute 46:23 sagt Tedros lachend, er hätte irrtümlich den militärischen Begriff “airborne” benutzt und redete danach von Tröpfchen (Seite 10 im WHO-Transkript)

Ein Wissenschaftler mit Verbindungen zu den Gründern der “Great Barrington Declaration” wurde von der WHO für ein Paper gefördert, dass die Übertragung von SARS-CoV2 über die Luft widerlegen sollte.

Es hat über ein Jahr gedauert, bis die WHO den dominanten Übertragungsweg Aerosole anerkannt hat:

30. April 2021

  • Current evidence suggests that the virus spreads mainly between people who are in close contact with each other, typically within 1 meter (short-range). A person can be infected when aerosols or droplets containing the virus are inhaled or come directly into contact with the eyes, nose, or mouth.
  • The virus can also spread in poorly ventilated and/or crowded indoor settings, where people tend to spend longer periods of time. This is because aerosols remain suspended in the air or travel farther than 1 metre (long-range).

24. Dezember 2021

  • short-range aerosol or short-range airborne transmission
  • long-range aerosol or long-range airborne transmission
  • surface maybe involved if you transfer virus to mucosa

Seit Weihnachten 2021 sind die Tröpfchen aus dem Übertragungsweg verschwunden, lediglich die Kontaktinfektion ist geblieben, aber erst an dritter Stelle.

Das Center of Disease Control (CDC) in den USA zog am 10. Mai 2021 nach.

Die österreichische AGES ist mit Stand 15.12.2021 hingegen noch nicht in der Realität angekommen:

“Die Übertragung von SARS-CoV-2 erfolgt hauptsächlich über Tröpfchen, z. B. beim lauten Sprechen, lautem Singen oder durch Husten oder Niesen. Eine Übertragung kann in bestimmten Situationen auch über die noch kleineren Aerosole (feinste luftgetragene Flüssigkeitspartikel) erfolgen, die längere Zeit in der Luft schweben können, z. B. wenn viele Personen in nicht ausreichend belüfteten Innenräumen zusammenkommen.”

Chronologie zum Hauptübertragungsweg Aerosole

2022

2021

2020

Vor der Pandemie

Tröpfchen- und Schmierinfektion

Indoor-Risiko

Outdoor-Risiko

Asymptomatische Übertragungen

Übertragung bei Kindern und Jugendlichen

Miscellaneous