(Long) COVID bei Kindern

Schwere Verläufe bei Kindern und Jugendlichen

38 wissenschaftliche Untersuchungen zu Covid19 und seinen Folgen bei Kindern und Jugendlichen (Google-Sheet, Quelle: Twitteraccount @_ProtectTheKids )

Epidemiologe Robert Zangerle: “Diese Daten stehen seit Monaten Hunderten Gesundheitsverantwortlichen in allen Bundesländer und Ministerien zur Verfügung.” (01.09.21, Tweet)

Covid19 und Schwangerschaft

Achtung Graubereich – hier geht es um Akutverläufe, Spätfolgen wie MISC und Hepatitis und “echtes” LongCOVID wie bei Erwachsenen mit anhaltender Fatigue, Brain Fog, etc.

Anlaufstelle: Twitter-Account @LCKAustria

Credits: Steve Daugherty (@stepd0c), „Es ist Zeit, dass die Kinder zurück ins Wasser gehen. Nur 1% von ihnen werden gefressen.“

Peter Voitl, Kinderarzt in Wien, Pressekonferenz am 25. November 2021:

Wir haben Zahlen, die von 6-10% der [mit Long COVID] betroffenen Kinder ausgehen.“

“Schwere Durchblutungsstörung der Hand durch Mikrothromben bei einem unserer jungen Patienten. So, wie sich die Daumengefäße darstellen, müsste es auch an den anderen Finger aussehen.” (Abigail Rook)

Berichte aus Österreich

Berichte und Studien aus Deutschland

Quelle: RKI, Hospitalisierungsrate bei Kindern und Jugendlichen, starker Anstieg mit OMICRON.

Berichte und Studien aus dem Ausland

https://www.mdpi.com/2227-9067/7/7/69 – Übersicht über MIS-C-Symptome bei Kindern

Hepatitis als Covidfolge

siehe dazu meinen aktualisierten Übersichtsartikel

LongCOVID-Symptome

Behandlung

Voraussetzung: Diagnostik mit fluoriszierender Mikroskopie

Befund (Fallbeispiel):

hyperaktive, klebrige Blutplättchen, Mikroblutgerinnsel, Gefäßschäden, erhöhte Gerinnbarkeit des Blutes (Thrombophilie). Dies kann sehr kleine Blutgefäße blockieren, die Sauerstoff in Muskeln und Nerven produzieren, kann “Fatigue” (Sauerstoffmangel im Gewerbe) und autonome Dysfunktion (small fiber neuropathy) erklären.

Behandlung kann Symptome innerhalb von zwei Wochen deutlich verbessern

Eine Kinderkrankheit wie jede andere…? Nein

Von den bekannten Atemwegsinfekten seit den 90er Jahren hat nur Covid19 mehr als 100 US-Kinder einem Monat getötet. Alleine während DELTA und OMICRON alleine kam das drei Mal vor. Covid19 ist viel gefährlicher als die saisonale Grippe.
Übersterblichkeit bei Kindern von 0-14 Jahren in Europa, Quelle: Euromomo, Stand 20.09.22